KAFKA

Serie 6 x 45 Minuten

Franz Kafka ist einer der wichtigsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts – seine Schriften sind seltsam und dunkel, seine Persönlichkeit ist kompliziert, sein Einfluss unvermindert. Doch ohne den Vertrauensbruch seines besten Freundes hätte die Welt nie von Kafka erfahren. 

Franz Kafka, geboren 1883 in Prag, ist ein komplizierter Mann: Mit den Frauen hat er es nicht leicht, ins Büro geht er ungern, und sein tyrannischer Vater macht ihm das Leben schwer. Seine Leidenschaft aber ist das Schreiben – Nacht für Nacht arbeitet er an seinen dunklen Geschichten, auch wenn er nie mit den Ergebnissen zufrieden ist. Franz’ bester Freund, der Autor Max Brod, glaubt fest an Kafkas Genie und tut alles, um ihn als Schrift-steller bekannt zu machen – auch gegen dessen Willen.

„Kafka“ erzählt von Liebe, Freundschaft und Familie – es ist aber auch ein Einblick in Kafkas und unsere Alptraumphantasien: ein Schloss, das man nie erreicht, eine Anklage, gegen die man sich nicht wehren kann, ein Vater, der dem Kind das Erwachsenwerden verbietet, eine Maschine, die Menschen zu Tode quält. Und doch strampelt auch Franz Kafka sich in einer Zeit gewaltiger Umwälzungen ab mit den Zumutungen des Alltags: Die Unmöglichkeit einer Beziehung inmitten von Arbeit und Pflicht, die Erwartungen der Familie an einen überforderten Sohn, moderne vegane Ernährung neben Sonntagsbraten auf dem bürgerlichen Esstisch. Ein überraschender Blick auf ein Genie, das die Menschen um ihn die Welt sehen lehrt, wie sie sie nie zuvor gesehen haben.

Joel Basman spielt Kafka, umgeben von einem einzigartigen Starensemble: David Kross, Liv Lisa Fries, Lia von Blarer, Robert Stadlober, Lars Eidinger, Nicholas Ofczarek, Charly Hübner, Katharina Thalbach und vielen anderen. Regisseur David Schalko inszeniert das Drehbuch von Daniel Kehlmann.

„This is the best dramatization of the life of the great Kafka that it’s possible to imagine, perfectly cast, stunningly acted, and weaving the work into the life with extraordinary skill. It does a great service to one of the true giants of 20th century literature.“                                – Salman Rushdie

„Kafka is simply brilliant. Finely dramatised elements of Franz Kafka’s writing are fused with the author’s own profound insight into this tortured genius. What results is a drama of enormous emotional and intellectual power. The writing flows like honey. Gorgeous, mesmerising scenes throughout and, at the end, a heart-rending theatrical climax which leaves the viewer deeply moved by the strange and beautiful echoes of Kehlmann and Schalko’s triumphant collaboration.“                                       – Ian McEwan

 

Mit Joel Basman als FRANZ KAFKA, David Kross als MAX BROD, Nicholas Ofczarek als HERMANN KAFKA, Marie-Lou Sellem als JULIE KAFKA, Maresi Riegner als OTTLA KAFKA, Robert Stadlober als FELIX WELTSCH, Tobias Bamborschke als OSKAR BAUM, Lia von Blarer als FELICE BAUER, Liv Lisa Fries als MILENA JESENSKÀ, Tamara Romera Ginés als DORA DIAMANT, Michael Maertens als ERZÄHLER, Jan Bülow als KARL HERMANN, Charly Hübner als ERNST ROWOHLT, Robert Palfrader als PACHINGER, Laurence Rupp als KURT WOLFF, Christian Friedel als FRANZ WERFEL, Lars Eidinger als RAINER MARIA RILKE, Konstantin Frank als JIZCHAK LÖWY, Verena Altenberger als ROBERT MUSIL, Johannes Silberschneider als ROBERT MARSCHNER, André Pohl als EUGEN PFOHL u.v.m. 

 

REGIE: David Schalko,

DREHBUCH: Daniel Kehlmann (in Zusammenarbeit mit David Schalko basierend auf den Biografien von Reiner Stach), 

KAMERA: Martin Gschlacht, PRODUZENTINNEN: John Lueftner, David Schalko & Katharina Theissen, 

REDAKTION NDR: Christian Granderath & Philine Rosenberg, 

MUSIK: Kyrre Kvam, 

MONTAGE: Karina Ressler, 

VFX SUPERVISOR: Maurice Miller, 

SZENENBILD: Hannes Salat, 

KOSTÜMBILD: Alfred Mayerhofer, 

MASKENBILD: Sam Dopona, 

LINE PRODUCER: Wolfgang König, 

CREATIVE PRODUCER & 1st AD: Florian Engelhardt,

 PRODUKTIONSLEITUNG: Louis Oellerer, 

CASTING: Eva Roth